2 Warntafeln Italien/Spanien bei an 2 Seiten überstehender Heckladung ?!

  • Es bleibt aber dabei, dass sich bisher hier keiner gemeldet hat, dem das passiert ist. Es ist wohl eher so eine Vorauseilende-Angst-Debatte. Ich hatte in grauer Vorzeit auch Kontakt mit Polizisten in Ländern, die nicht besonders rechtstaatlich waren, und deren Sprache ich nicht beherrschte. Das ging mit Händen und Füßen und Freundlichkeit immer gut aus.


    Rüdiger Nehberg hat mal seine Taktik in brenzligen Situationen beschrieben: "Ich ziehe mich nackt aus und schlage Purzelbäume."
    Das würde ich bei einem Verkehrsverstoß zwar nicht tun, aber durchaus auf freundlichen Dummkopf machen. Und unglaublich zerknirscht sein.

  • Wenn man wegen so einer dämlichen vermeidbaren Geschichte angehalten wird braucht man in keiner Landessprache zu diskutieren.
    Was meint ihr alle immer was das bringen soll. Das ist schon lange vor Ort keine Verhandlungssache mehr.
    Wenn Schwerpunktkontrollen durchgeführt werden biste dabei egal was man sich in welcher Landessprache einbildet und die 40Jahre alten Geschichten taugen nur noch fürn Stammtisch.

  • Also wir hatten mal in Südtirol eine Unfall. Ein Auto das rechts gehalten hatte beschloß ohne Blinken spontan auf der Straße zu wenden, und ich war schon auf der linken Spur zum Überholen. Da ich mit einem VW Bus unterwegs war in dem auch noch ein paar Jugendlich drin saßen waren wir nicht so sehr schnell mit dem Bremsweg und natürlich touchierte ich das Auto. Es kamen Carabinieri die eigentlich in Sizilien stationiert waren und in Südtirol eingesetzt waren da irgendein Gipfel stattfand. Ich kam mir vor wie in einem Mafiafilm als die mit ihren verspiegelten Sonnenbrillen ausstiegen und auf italinisch auf uns einredeten. Die Frau vom anderen Auto konnte auch kein Italinisch das sie eine alte Südtirolerin war, und nur eine Art von Deutsch sprach. Das war schon eher schwierig, Gott sei dank konnten wir unsere Herbergsmutter erreichen die kam und konnte auch italienisch. Im endeffekt hat das aber auch nix genützt da in Italien per see immer beide Unfallparteien Schuld haben wegen nicht aufpassen.
    Von daher schauen wir einfach immer das wir uns an alle, auch seltsamen, Vorschriften halten.
    Allerdings finde ich die neuste jetzt auch ziemlich grenzwertig, ist doch keine Lösung zu sagen bleiben die Fahrräder halt zuhause:frauhand:

  • ..Im endeffekt hat das aber auch nix genützt da in Italien per see immer beide Unfallparteien Schuld haben wegen nicht aufpassen.


    Ist zwar so auch nicht ganz richtig aber im Falle der "südlich angehauchten" Carabinieri ohne deutsche Sprachkenntnisse der das der einfachste Weg mit dem geringsten Widerstand :lacha:
    Wenn keine Personen geschädigt wurden reicht es die "constatazione amichevole" den Unfallbericht auszufüllen und die Versicherungen klären das unter sich. Dafür hat hier keine Polizia oder Carabiniere Lust auszurücken.
    Wenn ein größerer Sachschaden entstanden ist würde ich auf Polizei bestehen aber das kann dauern bis die kommen und dann sehr vorsichtig sein beim Unterschreiben des Protokolls.

  • "Bei Überbreite droht in Italien ein Bußgeld bis zu 345 Euro. Der ADAC rät, mit überstehenden Fahrrädern nicht nach Italien zu reisen."

    bedeutet, dass man auch mit Kastenwagen so gut wie kein Fahrrad in Italien legal hinten quer transportieren darf.

    Das ist doch aber schon ewig so. Auch die Schweiz hat doch kein neues Gesetz verabschiedet. Jetzt ist halt mal wieder jemand über den Gesetzestext gestolpert und so mancher bekommt Schnappatmung.


    aber wahrscheinlich halten die nur deutsche Nummernschilder an :lacha:

    der Südtiroler Obmann hat schon vor Jahren die Parole ausgegeben, dass man keine deutsche Touristen belangen soll, denn diese bringen das Geld.


    Wir sind mal in der Dämmerung mit fünf, sechs Autos (alle mit Italiensicher Zulassung, nur ich mit deutscher) sportiv einen Pass runter und bei Ortseingang wurde ich gestoppt. Mein Kommentar war "da habt ihr jetzt aber den falschen angehalten, denn ich war der einzige Deutsche in der Cliqui" kurzes Gebrabbel der Carabinieri untereinander und sie wünschten mir einen schönen Abend.
    Beispiele hätte ich gar mehrere.


    So viel zu dem Thema "sie halten nur deutsche Nummernschilder an".

  • So viel zu dem Thema "sie halten nur deutsche Nummernschilder an".


    Das deckt sich länderübergreifend mit meinen grundsätzlichen Erfahrungen.
    Deutschsprachiges Ausland und die Niederlande ausgenommen.
    Letzte Woche noch mit dem Moped in Spanien erlebt.
    Bezieht sich aber nur auf allgemeine Polizeikontrollen bzw. es lag kein Fehlverhalten meinerseits vor das eine Kontrolle ausgelöst hätte.


  • Das würde ich bei einem Verkehrsverstoß zwar nicht tun, aber durchaus auf freundlichen Dummkopf machen. Und unglaublich zerknirscht sein.


    Das kann funktionieren.
    Bin mal Sonntags Morgens auf der Suche nach einem Supermarkt in Frankreich (im Süden haben die auch Sonntags auf) in einem ziemlich ausgestorbenen Gewerbegebiet über ein Stoppschild drüber. Dumm war, dass ein Polizeiauto hinter mir war und mir dann hinterher ist. Auf dem Parkplatz vom Supermarkt haben die mich dann angesprochen deswegen.
    Ich habe mich ziemlich dumm angestellt (ist mir echt leicht gefallen) und natürlich kein Wort verstanden. Die junge Dame auf dem Beifahrersitz wollte mir unbedingt ein Knöllchen verpasssen, der ältere Herr am Steuer war da deutlich gechillter. Ging eine Zeitlang zwischen Ihr und mir hin und her, ich habe die Rücklichter überprüft, unter das Auto geschaut und lauter so Zeug und die Dame wollte mir dauernd klar machen, dass Sie mich nicht anhalten weil was am Auto ist, sondern wegen dem überfahren des Stopschildes. Irgendwann hatte der Mann am Steuer dann genug und ist weiter gefahren.
    :)

  • Sprach der Übermensch. :affehand:


    Kostet in Frankreich 135 Euro und den Franzosen 4 von 12 Punkten und ist vom Sinn und Zweck eines Stopschildes her auch keine Spassveranstaltung.

  • Welcher Ton ist denn für jemanden angemessen der im WWW bekundet ein Stopschild überfahren zu haben und dann damit prahlt sich bei der persönlichen Ansprache durch die französische Polizei dumm gestellt zu haben.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!