Träger für 3 E-Bikes

  • Moin zusammen aus dem Bergischen Land!

    Seit Anfang Mai sind wir Inhaber eines gebrauchten Weinsberg Caratour MQ 600 BJ 2021 und haben unsere erste Kurztour hinter uns gebracht....

    Dabei nutzten wir den bereits montierten Thule Elite Van XT für ein Ebike und ein normales Rad..... Was die Tür schon fast an die Grenze gebracht hat...

    Da wir in Zukunft vorhaben mit dem Schlarettchen auch zu dritt zu verreisen und dann 3 Ebikes einplanen wollen ist die Frage nach einer funktionierenden Alternative.

    Scharnierbefestigungen fallen nach dem was ich bisher recherchiert habe damit raus

    Eine AHK ist noch nicht montiert, kann aber nachgeholt werden...

    Was ich bisher an (sinnvollen?) Möglichkeiten gefunden habe:


    AHK-Träger:

    ATERA STRADA EVO 3

    Aterna Strada Evo 3


    Schwenkbar:

    ALUTRANS Womobike Comfort Fahrradträger für 3 Fahrräder

    BusBiker XM290

    Fiedler Fahrzeugtechnik Alu-Heckträger (Ausziehbar)


    Hat jemand evtl. Erfahrungen mit den Systemen oder sogar noch weitere Ideen?

    Vielen Dank und allzeit gute Fahrt! :thumbup:

  • Ich hatte mal von Sawiko einen Träger für vier Räder oder kleines Moped. Der konnte beladen zur Seite geschwenkt werden um die Hecktüren zu öffnen.

    Herzliche Grüße Daniela

    Concorde Compact, Citroën Jumper HDI 120, EZ 5/09
    , 6 Zoll Zusatzluftfeder, 80er Fiedlerbühne für BMW G 650 XCountry, 180 WP Solar, Wynen Gastankflasche , 350 W Wechselrichter

  • Habe den ATERA Strada Evo3.

    Die Hecktüren gehen nur auf, wenn man die Befestigung bei ausgeschoben Träger etwas lockert und den gesamten Träger etwas schwenkt. Das stelle ich mir mir drei schweren E-Bikes als schwieriges Unterfangen vor.

    Der Träger kann 60kg Gesamtzuladung, reicht das überhaupt? E-Bikes sind doch meist tonnenschwer…

  • Hi,

    hallo Feuerstein67.

    Ich habe die Fiedler Lösung für einen 120kg Roller und bin sehr zufrieden. Ich vermute es ist die aufwändigste Lösung in Deiner Aufzählung.

    Selbst in der Rückfahrkamera kann ich gut das Ende erkennen. Einzig gegen den Berg die vollbeladene Bühne herauszuziehen ist etwas herausfordernd.
    Für diese Bühne habe ich noch eine große Zarges Box wenn der Roller nicht mitgenommen wird Damit bin ich max. flexibel.

    Montage/ Demontage der Bühne dauert ca. 4 Minuten und kann man auch alleine bewerkstelligen.

    Habe noch zwei kleine Schlösser für den Klappmechanismus der Verriegelung. Die helfen aber gegen Diebstahl nur bedingt.

    Sonst sehr robust. Benötigt auch nicht wenig Platz beim Lagern

    Das Ganze muss nach der Montage zum TÜV.

    Thomas


    Nachsatz

    Fahre vorher vollbeladen auf die Waage und besorge Dir die Achsgewichte getrennt für VA und HA. Dann gibts er hier eine Berechnung im Forum über die Hebelgesetze, die das Zusatzgewicht auf der HA errechnet. Das kostet etwas Zeit aber Du kannst damit selbst überprüfen ob die HA bzw. das Fahrzeug überladen ist.

    3 ebike würde ich auch mit Akku und Verzurrmaterial auf 120kg schätzen.


    Thomas

    Ducato MJ130, X290 Light, Knaus BoxStar Street 600, verst. Federn VA+HA, 93tsd km, Solar-AGM

    Edited once, last by TMoersch ().

  • Hallo

    Evtl. ist es möglich ein Rad auf den Thule Heckträger und 2 Räder auf einem Kupplungsträger zu befördern.

    Dazu muss der Heckträger natürlich hoch genug sitzen und man muss dann ja auch das E.Bike da hoch wuchten.

    Nur so ne Idee

    Grüße vom Niederrhein

    Frank

  • Ich habe auch die Fiedler Bühne für meinen Roller und bin damit sehr zufrieden.

    Sie kann auch mit dem darauf befindlichen Roller ausgezogen werden und

    ermöglicht so beide Hecktüren zu öffnen.


    kastenwagenforum.de/gallery/index.php?image/35420/


    Laut Auskunft der Fa. Fiedler ist eine TÜV Abnahme ( nicht mehr ) erforderlich.

    Ich habe auch ein entsprechendes Gutachten bekommen.


    Aber wie schon geschrieben, ist das vermutlich die aufwendigste Lösung, da ja auch

    noch der E-Satz benötigt wird.


    Ich hatte vorher den Atera Träger, aber die Fiedler Bühne ist einfach besser. Mit

    3 Rädern dürfte es mit dem Öffnen der Türen auch nicht mehr so ganz funktionieren.


    Grüße

    Manfred

  • Den von Dany angesprochenen SAWIKO- Träger habe ich auch aktuell. Passen 3 E-Bikes drauf (bis 80 kg zugelassen). Bin damit sehr zufrieden; das Teil ist sehr gut verarbeitet und einfach zu bedienen. Ich hab mir das direkt bei SAWIKO hier in der Nähe (Neuenkirchen) anbauen lassen.


    Gruß Achim

  • Moin zusammen und vielen Dank für euer Feedback!

    Den SAWIKO-Träger hatte ich bisher noch nicht so wirklich in Betracht gezogen, da der auch an den Scharnieren angeschraubt wird und ich bisher oft gelesen habe, dass das ein "NoGo" sei. Wobei der Träger ja auch am Chassis verriegelt ist und ein Stützrad das Gewicht auffängt....

    Das Fiedlersystem hat mir technisch eigentlich am besten gefallen, an unserem ehemaligen Fiat-Alkoven hatten wir auch einen Träger, der in die Längsholme eingesetzt wurde (das Trägermonster hätten wir besser mal behalten....). Ist wohl aber mit Abstand auch am teuersten, oder?


    Als Info noch zum Gewicht der Räder: Alle drei sind ohne Akku bei jeweils ca 20 KG, was technisch auch den Vorschlag "2 auf einen AHK-Träger und eins an die Tür" möglich macht.... Die Idee stößt aber bei der Regierung (noch?) nicht auf Wohlwollen.... :/ ;)

  • Huhu, wir haben einen Träger von Weih- Tec dran, der hat 2 Halterungen damit kann man alternativ 2 Räder oder einen Roller transportieren. Dafür gibt es noch eine zusatz Schine so das 3 Fahrräder transportiert werden können. Gewicht ist ncht das Problem, der Träger kann bis 160kg belastet werden. Man kann den Träger zur Seite schieben, so das die Rechte Hintertür geöffnet werden kann.

    Wir sind damit sehr zufrieden.

  • Mein Sawiko Agito war unter dem Fahrzeug ( am Rahmen) befestigt und nicht an den Tür Scharnieren.

    Tragkraft waren um die 150 kg, so genau weiß ich es nicht mehr. Ich konnte damit auch einen Roller transportieren.

    Herzliche Grüße Daniela

    Concorde Compact, Citroën Jumper HDI 120, EZ 5/09
    , 6 Zoll Zusatzluftfeder, 80er Fiedlerbühne für BMW G 650 XCountry, 180 WP Solar, Wynen Gastankflasche , 350 W Wechselrichter

  • Hi,

    das versteht sich mMn von selbst das man keine 150kg an die Scharniere hängt. Die Fahrräder dürften zusammen ca. 75 kg bringen ohne die Akku. Diese würde ich wg. der besseren Gewichtsverteilung irgendwo im Fahrzeug sicher verstauen wollen. Die Bühne ist zwar teurer, aber er könnte so später noch auf ein Roller umschwenken oder mit einer Kiste sein Zusatzequipment transportieren das er nicht im Auto als Platzdieb haben will oder weil es nass oder schmutzig ist.


    Reiner Fahrradträger kommt doch nur dann in Frage wenn später nur noch ein downsizing stattfindet oder man Spaß am Basteln hat ohne die Kosten zu scheuen.


    so sehe ich das


    Thomas

    Ducato MJ130, X290 Light, Knaus BoxStar Street 600, verst. Federn VA+HA, 93tsd km, Solar-AGM

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!