Wasseraustritt Nr. 2

  • Sers,

    parallel zu Pinne („Wasseraustritt“) ich habe leider feststellen müssen dass ich ein ähnliches Problem habe. Wasser tritt, je nach Fahrzeugneigung, an unterschiedlichen Stellen auf beiden Seiten, vorzüglich aber rechts, aus, soviel dass es für eine Pfütze reicht, an der Schwellernaht, am vorderen Anschlag der Schiebetür vorn, zwischen Bodenblech und Ausbauboden herauskommend, zuletzt links entlang dem hinteren Auslauf der Dusche aus der zugehörigen Bodenöffnung herauströpfelnd.

    Das Leitungssystem nach der Tauchpumpe kann ich, denke ich, ausschließen, denn es hält etwas Druck, d.h. nach mehreren Stunden läuft bei abgeschalteter Tauchpumpe noch etwas Wasser aus den Hähnen. Der Wasserauslauf am Tank ist auch dicht (musste ich schon nachziehen). An der Standfläche des Tankes direkt am Auslauf (sonst kommt man ohne Abbauen nirgends ran) ist es, nachdem ich vorhin noch einmal genau geschaut habe, minimal feucht.

    Als „heiße Kandidaten“ sehe ich bei mir daher:

    - den Befüllstutzen

    - den“20L“-Auslauf am Tank

    - den Tank selber(?)

    Oder es ist ganz anders und das Wasser kommt irgendwie „von Oben“ (hatte schon zwei undichte Dachfenster, eins Original, eins nachgerüstet)

    Anschluss Duschschlauch muss ich noch genau prüfen, denke aber nicht dass nach dem obigen Befund der es ist.

    Wie würdet ihr vorgehen (Fzg wird im Juli 3 Jahre alt).

    VG -noch aus der Bretagne-

    Hans

  • Guten Morgen,

    Der Duschschlauch ist es eher nicht, außen auf der ganzen ausziehbaren Länge nach Benutzung in nicht ausgezogenem Zustand ist er trocken. Bleibt Tank etc. - oder doch „von Oben“

    Eine einfachere Variante am Tank wäre noch, es ist dich „nur“ die Verschraubung an dem in den Tank eingeschraubte Ablaufstutzen:

    sehr schwer zu unterscheiden ob die Feuchtigkeit von da oder von unter dem Tank kommt.

    Wie würde man sowas sachgerecht eindichten?

    VG

    Hans

  • Das ist die dritte undichte Stelle am Wassertank in den drei Jahren seit wir unseren Kasten haben (vorher schon die Durchführung des Stroms für die Wasserumpe und die Verschraubung des Ablaufkugelhahns).

    Da muss ich mich über die Flecken am Boden in der Ecke nicht mehr wundern.

    Was für ein Mist!

    VG

  • Oder es ist ganz anders und das Wasser kommt irgendwie „von Oben“


    Hallo Hans,

    wie schon an anderer Stelle geschrieben würde ich Lebensmittelfarbe in den Frischwassertank geben; du musst diesen ja nicht zwingend komplett befüllen.


    Bei klaren Wasser sieht man nunmal schwerer, wo es rinnt. Ist hingegen das Wasser farblich angehaucht erkennt man eher, wo es her kommt. Und wenn deine Rinnsale anschliessend weiterhin klar sind, weisst du schonmal, dass es nichts mit der Wasserversorgung zu tun hat, sondern von aussen eindringen muss.

  • Wie oben geschrieben, bei mir war es das Dach. Kam aber im Innenraum heraus, aber bei mir sind die Säulen auch nicht mit Armaflex beklebt. Dann könnte das wasser auch leicht bis in den Schweller laufen.

    Auf dem Dach sah sah oberhalb der C-Säule so aus.

    Sieht man kaum, den Riss im Silikon.

  • Mal eine Frage: das ist der Auslass zum Entleeren des Frischwassertanks, und dieser führt seitlich raus, nicht nach unten?

    Da bliebe doch immer ein Rest im Tank?

    Und wo führt das Rohr dann hin?


    Auf was ich hinaus möchte?

    Wahrscheinlich würde ich das Loch verschliessen, und einen Abgang nach unten anbringen, mit einem geschraubten Auslass, wie er üblich ist. Klar, du müsstest dafür den Tank ausbauen und ein Loch im Fzg-Boden anbringen, aber für mich wäre dies die bessere Lösung.

  • Ja der Anschluss/Auslauf ist seitlich und es bleibt ca 1/4L drin - den ich 1xp.a. rauswische (so gut ich halt hinkomme).

    Für mich ist das siweit i.O. bzw. möchte ich den Aufwand für eine Änderung nicht betreiben.

    VG

    Hans

  • ok, da würde ich diesbezüglich auch keinen Auwand betreiben, denn beim anderen Anschluss bleibt ja auch etwas Rest drin.

    Gutes Gelingen beim Abdichten.

    Danke; wie ich in meinem „Abdicht-Faden“ schrieb möchte ich es mit Loctite 55 Dichtfaden angehen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!