einachsiger Motorradanhänger (quer) mit zwei AHK Befestigungen

  • Hallo,


    vor mehreren Jahren habe ich auf dem Außengelände des Caravan Salons in Düsseldorf einen sehr kurzen einachsigen Anhänger für den Transport von Motorrädern, Motorrollern, etc. quer zur Fahrtrichtung gesehen.


    Die Besonderheit an dem Teil war, dass er nicht an der normalen Anhängerkupplung sondern an zwei Kugelköpfen am Fahrzeug befestigt war und somit eine starre Verbindung zum Fahrzeug hatte. Der Vorteil dieser Befestigung war, dass er beim Rückwärtsfahren nicht entgegengesetzt zum Lenkeinschlag des Fahrzeugs einlenkte sondern wie das Fahrzeug selbst zu lenken war und somit sehr deutlich weniger Manövrierfläche brauchte als ein normaler Anhänger. Ebenso galt, wenn ich das richtig erinnere, die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 bzw. 100 km/h bei diesem Anhänger nicht.


    Leider finde ich diesen Anhänger nicht mehr und weiß auch nicht mehr, wer der Hersteller war.


    Weiß es jemand von Euch?

    Gruß Wolfgang


    Pössl Roadstar 600 L auf Citroen Jumper 2.2 150 PS Heavy Fahrwerk 7/2015

  • Was du beschreibst, stelle ich mir also wie einen Mototräger MIT eigener Achse vor?? Steif verbunden mit dem Kasten? Und die 2 Kugelköpfe (wieso Kugel wenn es sowieso fix ist?) sitzen dann rechts und links von der normalen Anhängerkupplung?
    Habe ich das richtig verstanden?


    Ich hab bestimmt schon viel gesehen (auch natürlich den normalen Querkurzhänger), aber das nicht, zumindest nicht in Deutschland. In Amiland halte ich alles für möglich, die ziehen ja auch den Pickup hinterm Womo her :)
    Aber spannend wäre das schon, weil man eben mit der Last freier wäre aber genauso gut manövrieren könnte.
    Bin gespannt, ob jemand was dazu sagen kann...


    Kay


    PS Klingt ein wenig wie ein Traum :)

    ---
    LaStrada Avanti H (2013) mit Hecksitzgruppe/Hubbett, 148PS, Mopedträger, Gas- & Dieselheizung (Planar2D), SOG
    140+100Wp (PAR) Solar mit Votronic MPP 250, LCD-Solar-Computer S + Büttner BatterieComputer 4000IQ mit Shunt

  • Gibt es das echt noch? Mein Vater hatte so einen Anhänger in den 60er Jahren selbst gebaut. Zwei Aufnahmeüunkte hinten am Käfer. Der Kasten hatte ca 1,20 x 1,20 und mittig ein einzelnes Rad, das sich um 360 Grad drehen konnte. Bekam er zugelassen und somit konnten wir zu fünft in den Camping Urlaub an den Staffelsee fahren.

    Wer ne Monatskarte hat, sollte nicht am Monatsanfang sterben (Element of Crime) Nach 35 Jahren diverser VW-Busse seit 2018 Weinsberg CaraBus 541 MJ130 BJ 2017, Erstzulassung 2018

  • Das Rad konnte man übrigens ganz einfach abschrauben, den Kasten hochkant stellen, 2 Regalböden reinlegen und fertig war der Küchenschrank fürs Steilwandzelt.

    Wer ne Monatskarte hat, sollte nicht am Monatsanfang sterben (Element of Crime) Nach 35 Jahren diverser VW-Busse seit 2018 Weinsberg CaraBus 541 MJ130 BJ 2017, Erstzulassung 2018

  • Der Space Extender von SMV hat eine Anhängerkupplung, wird aber von 2 Haltern in Position gehalten.
    Die Räder sind beweglich.


    Bin mir nicht sicher, ob der noch angeboten wird ... :)


    [tanteedith]
    https://www.franssen-remorques…6109300_1534_26112013.pdf

    Viele Grüße ... Matthias 8)


    Hymercar Grand Canyon | 5,99 m | Fiat Ducato | 150 PS | EZ 04/2018 | Comfort-Matic | Maxi | 2WD | Aufstelldach | TTT | Lesjöfors 198 | 18"-Borbet ...

    Edited 3 times, last by duc900 ().

  • Aber ein Sinn verstehe ich darin nicht wirklich ...


    Das Ganze fährt sich einfach wie ein Fahrzeug ohne Anhänger, nur mit großem Hecküberhang.
    Wer mal ein langes Fahrzeug mit so einem extrem kurzen Querlader-Anhänger rückwärts rangiert hat, weiß das zu schätzen.

    Gruß aus der Südpfalz, Martin
    Knaus BoxStar Road 540 mit Raumbad (Fiat Ducato 250, 130PS, Autom.) aus 6.2014. Ohne Werksbeklebung, Markise, Trittstufe, Remis-Verdunklung. Mit Sonderlackierungen, Fensterfolie, Trennvorhang, 2. Aufbaubatterie.

  • Ebenso galt, wenn ich das richtig erinnere, die Geschwindigkeitsbegrenzung auf 80 bzw. 100 km/h bei diesem Anhänger nicht.


    Was nicht fest mit dem Fahrzeug verbunden ist (Bühne) und einen Kugelkopf im Nachlauf benötigt und sei er noch so klein: 80 km/h eventuell 100 km/h.
    Höhere Zulassung der Geschwindigkeit halte ich für sehr unwahrscheinlich. Es gilt halt der Anhängerbetrieb.


    :)

  • Wer mal ein langes Fahrzeug mit so einem extrem kurzen Querlader-Anhänger rückwärts rangiert hat, weiß das zu schätzen.


    Im Umkehrschluss wären dann alle im Anhängerzugbetrieb zu blöde dafür und können nur "Geradeaus nach vorne" und brauchen diese Erfindung!
    Mit vier Jahren hatte ich auch Stützräder am Fahrrad.


    ;)

  • Das Ganze fährt sich einfach wie ein Fahrzeug ohne Anhänger, nur mit großem Hecküberhang.

    Sorry, aber da möchte ich widersprechen (zumindest bei der Version mit nicht lenkbaren Rädern)
    Es besteht eine starre Verbindung zwischen dem Zugfahrzeug und dem Anhänger. der Achsabstand zwischen zweiter und dritter Achse ist relativ gross und somit entstehen - speziell beim Rangieren - schon grosse Kräfte, bei der Ausführung mit nicht lenkbaren "Nachlaufrädern"*.
    Schon mal die ganzen schwarzen Kreisel auf der Strasse gesehen, wenn ein Sattelzug irgendwo gewendet hat? Schonmal gesehen, wie es einem Sattelzug oder Drei-Achs-Anhänger eine Achse rausgerissen hat, beim Wenden. Da kirscht es öfters im Gebälk, beim Rangieren....bei einen Achsabstand von circa 1.20m/1.40m.
    Klar, es wird am Ducato funktionieren, aber es ist sicherlich nicht das Gelbe vom Ei. Ich möchte dieses Belastung meinem Chassis nicht antun. Aber jedem das seine.


    Meine grundsätzliche Devise: entweder man kann mit Anhänger rangieren, oder man lässt es bleiben!


    Im Umkehrschluss wären dann alle im Anhängerzugbetrieb zu blöde dafür und können nur "Geradeaus nach vorne"
    ;)

    so sieht es leider oftmals aus.

  • Meine grundsätzliche Devise: entweder man kann mit Anhänger rangieren, oder man lässt es bleiben!


    Na ja, ich schieb‘ Dir einen 40-Tonnen Sattel- oder nach ein paar Mal üben auch einen Anhängerzug wohin Du ihn möchtest. Ein 40-Tonnen Tandemachser liegt von der Schwierigkeit zwischen den Beiden. An so einem kleinen Spielzeuganhänger mit einem ultrakurzen Zugstück der vielleicht noch schmäler als das Auto ist und in den Spiegeln erst auftaucht wenn‘s zu spät ist, ist schon mancher Profi verzweifelt.

  • Im Prinzip ist so ein Teil schon genial. Es verhält sich wie eine Bühne, hat aber eine viel höhere Zuladung, es drückt den Wagen hinten nicht runter, und verändert die Traktion nicht negativ, ist bei Nichtgebrauch schnell entfernt.
    Wenn ich mich recht erinnere hatte der Nachläufer meines Vaters keine Beleuchtung, weil die Rücklicht des Käfer sichtbar waren. Er musste auch nicht angemeldet werden, hatte das gleiche Nummernschild wie der Käfer, halt ohne Stempel drauf. Ich glaube, er war im Fahrzeugschein eingetragen.
    Und, nein, es war keine Erfindung meines Vaters, er hatte irgendwoher eine Bauanleitung. Von daher dürfte später auch für andere kein Patent erteilt worden sein
    Ach ja, da fällt mir noch ein, der Nachläufer musste im leeren Zustand frei hinten dran hängen, sprich das Rad musste von der Straße weg sein. Das war beim Käfer Grad so zu schaffen.

    Wer ne Monatskarte hat, sollte nicht am Monatsanfang sterben (Element of Crime) Nach 35 Jahren diverser VW-Busse seit 2018 Weinsberg CaraBus 541 MJ130 BJ 2017, Erstzulassung 2018

  • [OFFTOPIC AN]

    Na ja, ich schieb‘ Dir einen 40-Tonnen Sattel- oder nach ein paar Mal üben auch einen Anhängerzug wohin Du ihn möchtest.

    Das habe ich auch alles im Fernverkehr gefahren. Sattelzug, Drehschemel-, Tanden- und Tridem-Anhänger... mit Überhöhe- Überlänge- und Überbreitegenehmigungen. Von daher...
    Ich bräuchte aber auch wieder etwas Übung, vor allem beim Drehschemel.


    Das ändert aber nichts daran, dass sehr viele Wohnwagen-Urlauber, und auch andere Sonntags-Anhänger-Piloten definitiv nicht rangieren können und somit nichts auf der Strasse verloren haben.
    Negativbeispiele hätte ich gar viele zu nennen.


    [/OFFTOPIC AUS]
    .

  • Das ändert aber nichts daran, dass sehr viele Wohnwagen-Urlauber, und auch anders Sonntags-Anhänger-Piloten definitiv nicht rangieren können und somit nicht auf der Strasse verloren haben.


    Und genau für DIE ist so ein starrer „Anhänger mit Bürostuhlrädern“ optimal.
    Hier muss man dann nur mit dem langen Überhang klar kommen.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!