Aspen Dieselkraftstoff

  • External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ist vielleicht einmal ein interessantes Thema für unsere Dieselheizungen zum Durchspülen/brennen.
    Ansaugen kann man es ja direkt durchden 5 Ltr. Kanister.
    Was mein Ihr ? Schaden kann es bestimmt nicht.

    Chausson V594 VIP aus 2020 der Trigano Gruppe auf
    Fiat 2,3 Ltr. mit 140 PS und Euro 6d Temp ohne Salz aber mit Pfeffer

  • Qualität hin oder her auch für die Diesel Heizungen... ist der Sprit noch nicht teuer genug das auf den "neuen Bedarf" abgefahren werden muss?
    Das sehr teure Aspen Benzin ist nicht neu und wird seit langem bsw im Tiefbau eingesetzt. Hier wird erheblich die Belastung der Leute z.B im Leitungsgraben beim Arbeiten mit Motorgeräten reduziert. Es werden wesentlich weniger schädliche Abgase freigesetzt. Mir scheint hier sollen abseits vom ursprünglich vorgesehenen Einsatz, neue "Absatzmärkte" erschlossen werden. Scheint zu klappen.

  • Vielleicht ist die Frage auch falsch rübergekommen.
    Ich hatte Überlegt diesen Aspen (teuren) Diesel nicht in den Fahrzeugtank zu kippen sondern einen Bypass zur Dieselheizung zu legen, um diese ein oder zweimal im Jahr richtig freizubrennen. Dadurch verspreche ich mir weniger Störung an der Dieselheizung. Glühkerze, Zerstäubersieb, Brennkammer.

    Chausson V594 VIP aus 2020 der Trigano Gruppe auf
    Fiat 2,3 Ltr. mit 140 PS und Euro 6d Temp ohne Salz aber mit Pfeffer

  • Womit wir wieder bei den Glaubensfragen, wie z.B. 2 - Takt - Öl im Diesel wären ...


    Super Diesel additiv von Liqui moly hält, ab und zu beigemischt, beim Adria und seit über 10 Jahren (ohne Reparatur oder Verkokung) die Standheizung im Landrover fit.

  • @fredl089
    Hast du in Deinem Adria eine Dieselheizung?
    Dann hast du alles richtig gemacht :fingerh:
    Wir im Norden sind nicht so Gläubig wie Ihr in Bayern.

    Chausson V594 VIP aus 2020 der Trigano Gruppe auf
    Fiat 2,3 Ltr. mit 140 PS und Euro 6d Temp ohne Salz aber mit Pfeffer

    Edited 3 times, last by Mickh-u ().

  • Aspen macht z.B. Sinn beim THW bei Dieselgeneratoren die immer voll sind aber teilweise monatelang nicht genutzt werden.


    Für den gemeinen Camper und deren Dieselheizungen ist das sinnlos.

    Gruß, Michael


    Weinsberg Carabus Fire 601 MY18, mit Solarpanel 100WP, GW-Cam, 120 Lifepo4, sonst alles Serie :D

  • Aspen macht z.B. Sinn beim THW bei Dieselgeneratoren die immer voll sind aber teilweise monatelang nicht genutzt werden.


    Das Technische Hilfswerk ist eine Organisation des Bundes mit geführter Geschäftsorganisation über das Innenministerium und die damit verbundenen Landes-und Ortsverbänden.


    Die finanzielle Struktur unterliegen somit dem Bundeshaushalt im Zivil-und Katastrophenschutz.


    Wenn auch nur ein einziger Generator mit Aspen gefüllt sein sollte, kann dein Kasten auch fliegen.


    Im Katastrophenfall wird sich nicht in die Abhängigkeit von diesem Kraftstoff gebracht.


    Standorte von THW und Feuerwehr betreiben Stützpunkte der unabhängigen Kraftstoffversorgung im Katastrophenfall.


    Die Erdtanks sind nicht mit Aspen befüllt.


    :)

  • Schaden kann es bestimmt nicht


    Nimm für diesen Zweck einfach kontinuierlich ein Diesel Additiv, wenn es dich dann halt beruhigen kann, bevor du aufwendige Bypässe konstruierst.
    Das Additiv sollte dein AGR und Düsen genauso schützen, als auch dein Diesel Heizungsaggregat.
    Es reicht der Preis von einem Liter Diesel, ohne das der Video Trottel seinen Senf auch noch dazu gibt.
    Es geht halt auch einfacher (Additive)!


    :)

  • Wir im Norden sind nicht so Gläubig wie Ihr in Bayern.


    Du glaubst auch an die teure Aspen Phylosophie!
    Der gestandene Bayer halt an wirksame Additive.


    Krabben mit Schwarzbrot...
    ...gegen Weißwurst und süßen Senf.


    Such es dir aus Mick.


    :D

  • Da habe ich nun meine 3 Probleme:
    Ich esse keine Krabbenbrötchen,
    Zutzel an keiner Weißwurst rum,
    Bier gehört überhaupt nicht zu meinen Genußmitteln


    aber über Additive wie Liqui Molly in den Tank könnte ich mich anfreunden.
    Dafür ist ja so ein Forum da, Denkanstöße geben, nicht alles Schlechtreden,
    eigene Erfahrungswerte einfließen lassen, halt tipps und tricks.
    Danke Euch

    Chausson V594 VIP aus 2020 der Trigano Gruppe auf
    Fiat 2,3 Ltr. mit 140 PS und Euro 6d Temp ohne Salz aber mit Pfeffer

  • Aspen ist synthetischer Kraftstoff.......
    wichtig ist die schadstoffarme Verbrennung, um den direkt neben dem Auspuff arbeitenden Anwender zu schützen.


    Aspen D wird synthetisch aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, entspricht damit dem bekannten HVO Fuel.
    Über die "schadstoffärmere" Verbrennung gibt es bisher keinen veröffentlichten Nachweis. Sonderkraftstoffe für Benzingeräte sind bekannt dafür, dass einige besonders krebserregende Inhaltsstoffe (z.B. Benzol und Toluol) nahezu bei "Null" sind. Das ist der eigentliche Grund für die Verwendung im gewerblichen Bereich. Die Abgasentwicklung ansonst ist aber identisch mit normalem Kraftstoff. Bei 2-T Motoren noch der Vorteil der längeren Haltbarkeit der Gemische


    Und Aspen hat ein durchaus aktives Marketing, das man auch hinterfragen kann.

  • Ob man Aspen jetzt ins Auto schüttet oder nicht...


    Aspen 2-T bzw. sog. Biokraftstoffe, sind bei der Waldarbeit in Staatsforsten vorgeschrieben. Auch für sog. Selbstwerber.
    Meine Motorsäge springt damit auch nach einem Jahr rumliegen sofort an. Und das Zeug stinkt weniger als 08-15 2-T-Kraftstoff.

    Schöne Grüße aus dem Allgäu Peter


    Pössl 2winR 25 Citroën Jumper Heavy 3.0 6m X290 - 2015 - Gastankflaschen - NH TTT - H7LED

  • Aspen D wird synthetisch aus nachwachsenden Rohstoffen hergestellt, entspricht damit dem bekannten HVO Fuel.
    Über die "schadstoffärmere" Verbrennung gibt es bisher keinen veröffentlichten Nachweis. Sonderkraftstoffe für Benzingeräte sind bekannt dafür, dass einige besonders krebserregende Inhaltsstoffe (z.B. Benzol und Toluol) nahezu bei "Null" sind.



    nichts anderes hat Peter doch geschrieben. oder sind "krebserregende Inhaltsstoffe" keine für den Menschen gefährlichen Schadstoffe? Geht es nur noch um CO2 und klimabeachtende Konditionierung?

  • Benzol und Toluol ist in Diesel fast nicht enthalten, daher passen die Argumente zum Aspen D halt nicht so ganz. Es gibt nur eine Marketing-Aussage zur angeblichen Schadstoffreduzierung mit Aspen D - aber keine veröffentlichten konkreten Belege, Nachweise oder gar welche Inhaltsstoffe geringer werden.


    Zu Acrylat-Sonderkraftstoff für Benzin Motoren, meist in 2-T Motoren von Motorgeräten gibt es halt entsprechende Analysen - für diesen Fall ist die Aussage ja auch ok.


    Ins Auto würde ich das Aspen D aber auch nicht schütten, da es bisher keinen Nachweis eines Vorteils z.B. bei Heizungen gibt. Bisher konnte ich nur Marketing Aussagen lesen....


    Zum kaum erhältlichen HVO Diesel Kraftstoff gibt es ein paar Aussagen https://www.neste.de/neste-my-…esel/produktinformationen aber Aspen macht keine Aussagen.


    Und auch da lohnt der Blick ins Kleingedruckte wenn man sich die Zahlen anschaut:


    **Diese durchschnittlichen Emissionsreduzierungen basieren auf Neste MY Renewable Diesel und HVO-Kraftstoffen bei Nutzung von 100 % Neste MY Renewable Diesel als Kraftstoff in vor Inkrafttreten der EURO IV-Vorschriften gebauten Fahrzeugen bzw. Mobilen Geräten und Maschinen.

    Großzügiger weise hat man also Euro III Diesel als Vergleich herangezogen.... was da dann bei EU5 oder 6 passiert...??

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!