Truma Combi D6

  • Ja, nur positive. Funktioniert bei uns einwandfrei. Wenn Du Dich ein bisschen durchs Forum wühlst, findest Du viele Beiträge dazu. Sind nur nicht immer direkt an der Überschrift zu erkennen, also etwas Zeit investieren und suchen.


    Wie ich das in Erinnerung habe, sind die überwiegenden Äußerungen zu dieser (!) Heizung positiv. Negativerfahrungen mit Dieselheizungen beziehen sich meist auf andere Modelle.


    Gruß
    Matthias

  • Nach 8 Jahren mit der Truma Combi 6 Gas sind wir letztes Jahr auf Truma Combi 6 Diesel umgestiegen und sind sehr zufrieden damit. In Leistung und Handhabung macht es gefühlt keinen Unterschied. Wir haben den Eindruck, dass die Dieselheizung minimal lauter als die Gasheizung ist, das kann aber natürlich auch am anderen Fahrzeug liegen (Einbausituation unter Sitzbank ist zwar allerdings gleich, aber vermutlich überträgt sich der Schall im Kasten anders als im Teilintegrierten). Beim Starten ist für einen Moment der Abgasgeruch wahrnehmbar und das Klacken der Dieselpumpe hört man ganz leise, wenn es sehr still ist. Sich aber keine Gedanken mehr um Brennstoff machen zu müssen ist phänomenal und wir würden sie immer wieder nehmen.


    Viele Grüsse


    Michael

  • Langzeiterfahrungen kann ich nicht vorweisen, nur 3 1/2 Wochen Norwegen, in denen wir die Heizung annähernd täglich nutzten. Die weitgehende Unabhängigkeit bezüglich des Brennstoffs ist schon ein wesentlicher Vorteil, dank Solar und 2. Wohnraumbatterie ist auch das Thema Strombedarf für uns keins. Wegen uns könnte die Leistung geringer sein (jedenfalls für unseren 5,40-Vantourer) und damit evtl. die Geräuschentwicklung weniger. Bei unserem flackert die Wohnraumbeleuchtung während des Anspringens, aber das ist kein echtes Problem. Ein lösbares war der schlampige Einbau durch Knaus mit geknickten Schläuchen - wurde 2 Tage vor der Abreise nach Norwegen vom Händler behoben.

  • Das mit dem etwas höheren Stromverbrauch ist natürlich richtig. Wegen des Kompressorkühlschranks haben wir eh ein 120 WP Solarpanel drauf und eine zweite Wohnraumbatterie, da fällt die Heizung jetzt nicht weiter ins Gewicht. Das mit der flackernden Wohnraumbeleuchtung für einige Sekunden beim Zünden haben wir auch, da zieht der Zünder halt kurzfristig (gepulst) sehr viel Strom.

  • Nur positive Erfahrungen mit der Truma Combi D (die eigendlich eine gemeinschaftsentwicklung mit Eberspächer ist)Wenn möglich nie wieder Gasheizung bei den folgenden Fahrzeugen
    Bei mir flackert auch nix beim einschalten der Truma.
    Ihr solltet mal die Masseverbindungen überprüfen wenns bei euch flackert

    La Strada Avanti H / Fiat Ducato 88 KW,2,3 l/Klimaautomatik,G.Jahrreifen,DachklimaTruma Aventa Compact 1700,autom. SAT Megasat Caravanmann,Solar Büttner Black Line 180 Watt,Alphatronics TFT LED SL 19 DSB+TV,Kissmann Kompressor Kühlschrank,KB 100 ENI,Batterie+Solarcomputer,Truma Combi D,
    Goldschmidt 6zoll ZLF,Multimedia AL -CAR Easinav Drive,Truma CP Plus,Moll AGM Aufbau Batt.2x95 AH,
    Fahrradträger SMV-Bike Max,Remifront,SOG,Goldschmitt Route Comfort Evo Federbein VA.

  • Kann mir nicht vorstellen, dass irgend ein Hersteller die Heizung mit der Fahrzeugbatterie betreibt.


    Doch, bei uns war die Kombi D ursprünglich auf die Starterbatterie angeschlossen (ich vermute um das Flackern zu vermeiden), wurden dann aber auf Rückfrage hin nach Herstellermassgabe geändert).


    Warum sollte die an der Starterbatterie hängen, wenn beim starten die Wohnraumbeleuchtung flackert, die ja an der Aufbaubatterie hängt?


    Korrekt, wenn es flackert, ist auf Wohnraumbatterie angeschlossen, aber Wolfgang sagt ja bei ihm flackert nichts, deswegen habe ich ihn gebeten doch mal nachzusehen. Aber vielleicht liegts tatsächlich einfach an der Verkabelung oder an der Masse.


    @VERTIGO: Nein, die Spannung habe ich nicht überprüft, eigentlich ist es mir auch egal, ob es flackert oder nicht, aber die Thematik kam halt hier auf.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!