Fiat Comfortmatic "kein Gang verfügbar", 3.0 Multijet - brauche Hilfe

  • Tag zusammen,


    Ich besitze einen L1H1 180 Multijet, der new to me ist. Sprich keine 1000 km damit gefahren.


    Komme gerade vom NL Camper Paradies, da geht, 800m von zu Hause entfernt, der Motor im StopAndGo Verkehr aus. Sollte ja nicht, da "Automatik". Motor wieder gestartet und seitdem Gang nicht verfügbar.

    Horrorscenario, wenn man gerade ein neues Auto gekauft hat.


    FZ:

    2012 er 180 Multijet mit eben dieser Selespeed/ Comfortmatic

    100tkm

    FZ wohl bis dato nie mehr als 500kg Zuladung gesehen, keine AHK!

    Service Heft gibt es (aber was heißt das schon)


    Das FZ verhielt sich bis dato immer normal, schaltete einwandfrei und zügig.

    Einzig ein ziemlicher "rums", wenn der Motor anspringt ist strange (ich gehöre allerdings zu den sehr sensiblen Menschen, was Geräusche bei FZ betrifft). Motor startet aber sofort, vibriert nicht, ist nicht laut, dreht sauber hoch und runter.

    Gang einlegen, bis letzte Wo, auch ohne Geräusche oder Ruckeln. Schalten dito.


    Bin völlig LOST!


    Habe eine WIN Maschine mit meinem BT OBDII verbunden und Multiescan. Damit kann ich die Steuergeräte scheinbar ansprechen aber nicht auslesen, weil der Adapter nicht 1.3 ... daher nicht CAN. Neuer ist unterwegs ...

    Ich kann feststellen, dass die Steuergeräte beim Einsteigen oder nach dem OBDII Auslesen offenbar arbeiten. Sprich man hört wohl die Hydraulikpumpe oder Stellmotoren. Offensichtliche Defekte sehe ich nicht, die beiden Behälter für ATF/Bremsfl. sehen iO aus.


    Frage an die Comfortmatic Experten:

    Wie gehe ich weiter vor?

    Es können natürlich auch Sicherungen defekt sein. Welche sind denn hier relevant? (Wobei eine Sicherung natürlich nicht ohne Grund springt)


    Was nicht in Frage kommt: Einfach zu Fiat schleppen und machen lassen. Ich habe mit vorherigen FZ viele Tausenden in Jugend Forscht und Beschei... gesteckt. Dazu habe ich auf meiner Seite 10 oder 11 Kapitel (= Werkstätten, die mit 2300€ in Rechnung stellen wollen für "Prüfarbeiten", ohne sagen zu können was geprüft wurde, zu welchen Zweck oder wie viel Zeit sie noch brauchen, Fachwerkstatt in HH, oder Dinge in Rechnung stellen, die nicht gemacht wurden, Teile zerstört (mit 24V überbrückt und in der Folge LIMA, Akkus etc defekt) und und). Daher mache ich die Diagnose selbst und wahrscheinlich auch die Reparatur.

  • Tag zurück,


    schau dir mal diesen langen Fred an....hättest du über die Suchfunktion vielleicht auch selbst finden können. 8)


    FIAT Comfortmatic - Fehler mit Potential zur Katastrophe und Prävention - Motor/Getriebe/Allradtechnik - Kastenwagenforum.de

    Hi,

    danke aber den kenne ich natürlich schon, Sonst hätte ich mich nicht in diesem Forum angemeldet.


    Ich habe den quer gelesen, 72 Seiten sind eine Menge und haben nicht direkt etwas mit meinem Problem zu tun. Prävention ist klar, ich habe aber einen konkrete Fehlermeldung.

    Ich möchte vermeiden einfach alle Bauteile des System zu überprüfen, damit wäre ich ewig beschäftigt. + ich müsste die erstmal suchen und verstehen.

  • Hallo,

    Aus eigener unangenehmer Erfahrung muß ich schon sagen, dass die vorgenannten 72 Seiten durchaus gehaltvoll sind und auch konkrete Anleitungen enthalten, die tatsächlichen Fehler bzw. Defekte zu identifizieren. Der Fehler „Gang nicht verfügbar“ ist eine nichtssagenden Zusammenfassung eines ganzen Bündels von internen Fehlermeldungen und in seiner saublöden Formulierung besonders nervend. Kritische Punkte sind wohl insbesondere das Pumpenrelais, die Hydraulikpumpe selbst, der Druckspeicher und vor allem die sich auflösenden Plastikteile am Zweimassenschwungrad.


    Viele Grüße,

    Peter

    Karmann Davis Glam, 6m, 150 PS Automatik, Modelljahr 2018, 110 Wp Solar, Kari-Tek Kanuträger

  • Bei EZ 2012 ist die Kupplung zunächst unverdächtig, da ohne Kunststoffhülsen ausgeführt.

    Ging der Motor aus infolge Abwürgens (durch nicht geöffnete Kupplung) ?

    Zunächst verdächtig:

    Hydrauliköl Druckversorgung, wenn die Pumpe beim Öffnen der Fahrertüre oder bei Zdg. ein startet, hört man das, bzw. sieht man das, da der Ölstand im Hydraulikölbehälter sichtbar um min. 8...10mm abfällt. Bitte Prüfen !

    Falls nicht i.O. Pumpenrelais und deren Sicherung prüfen.

    Falls i.O. ist das Master Slave Ventil verdächtig. Welche Farbe hat die Bremsflüssigkeit in dem kleinen zylindrischen Behälter ?

    Sehr dunkel ?

  • Hi,


    bist du nicht auch der Threadersteller des Sammelthreads dazu? Mir kommt das Avatatar bekannt vor.

    Abwürgen ist korrekt. Das andere Scenario (wenn ich das korrekt erinnere) war Vollgas Bergauf mit WoMo (01 to mehr, als bei mir zZ) und Ganz raus. Bei mir ist ja der Gang ohne Last und hohe Temp im System nicht raus.


    Bei EZ 2012 ist die Kupplung zunächst unverdächtig, da ohne Kunststoffhülsen ausgeführt. Interessant, gibt schon mal Hoffnung nicht das Getriebe ausbauen zu müssen.


    Hydraulikölstand kann ich nachher prüfen.

    Bremsflüssigkeit im zyl. Behälter hatte ich nicht geöffnet. Der war aus der Halterung geflutscht und hängt dann nur an der Leitung. Das war so ein Tag, wo ich das Gefühl hatte, alles was du jetzt anfasst geht schief und ich wollte den nicht abreißen. Von außen betrachtet ist mir keine dunkle Farbe aufgefallen, muss mal rein schauen.


    Irgendjemand im anderen Thread schrieb, dass sich die Flüssigkeiten (ATF, wie DOT) im Behälter nicht oder kaum mit dem System austauschen und daher kaum Aufschluss geben.


    Ich will hier auch noch nicht viel Tamtam machen, bevor ich das Ding nicht auslesen konnte, damit wir hier nicht im Nebel rumstochern müssen. ggf. kann ich eins vom Nachbarn heute leihen, das funzt.

  • Die lösende Halterung des Bremsflüssigkeitsbehälters ist mir auch passiert, hättest Du hier nachlesen können.

    Der Behälter muss unbedingt wieder richtig montiert werden, sonst kommt Luft ins System. Luft in der Kupplungshydraulik wäre hier alleine schon eine plausible Ursache.

    Sollte Öl in die Bremsflüssigkeit übertreten, was wir hier schon ein paar mal hatten, wäre der Master Slave Zylinder (Medienüberträger) defekt.

    Wenn der Bremsflüssigkeitsbehälter leer ist. ist das ein Hinweis auf einen defekten Nehmerzylinder in der Kupplungsglocke.

  • Wenn der Bremsflüssigkeitsbehälter leer ist. ist das ein Hinweis auf einen defekten Nehmerzylinder in der Kupplungsglocke.

    Hi,

    also das ATF sieht optisch gut aus, wenn es grün sein kann. Das Level sinkt ziemlich exakt auf den Wert, den du oben geschrieben hast und steigt später auch wieder auf das Ursprungsniveau.


    Die Bremsflüssigkeit sieht so aus. Offensichtlich nicht iO. Die Partikel habe ich erst auf dem Bild gesehen, schaue ich mir morgen noch mal an, was das ist. Auf jeden Fall ist der Behälter komplett leer!

  • Auf jeden Fall ist der Behälter komplett leer!

    Sieht man unten an der Kupplungsglocke, ob da mal Flüssigkeit herausgetropft ist? Vermute der Zylinder ist in der Glocke undicht .... Scheixxxe .... ==> teuer...


    Aber füllen und entlüften hielft oft erst mal ein paar Tage.

    Grüße, Thomas
    "Wir hinterlassen nichts als die Spuren unserer Reifen! ... und hoffentlich einen guten Eindruck!
    Globecar Campscout, Ducato 250 3,0 Maxi

  • Wurden die beiden Comfortmatik Flüssigkeiten regelmässig nachweisbar gewechselt ?

    Diese Vorgehensweise hat User adriapilot vor Jahren dankenswerter Weise in diesem Forum angeregt und FIAt hat es seitdem in den Werkstattplan aufgenommen.

    Damals hatten die Werkstätten keine Ahnung davon und auch meine Fiat professional wie viele andere wollten nichts wissen davon. Das sei nicht nötig.

    Seitdem müssen die beiden Flüssigkeiten zwingend alle 2 Jahre gewechselt werden.

    Seitdem deutlich weniger Liegenbleiber mit Comfortmatik.

    Eine weitere Ursache könnte der Bremslichtschalter sein oder das Massekabel könnte korrodiert sein.

    Dank der obigen Empfehlung von User adriapilot bin ich bis auf ein einziges Mal letztes Jahr am Irschenberg, nicht mehr liegen geblieben.

    Andere Ursache:

    Plötzlich Geschwindigkeitsabfall und rote Warnleuchte an:

    "Sofort Werkstatt aufsuchen"

    Sofort Parkplatz angefahren, Adac gerufen, Adac Mann hat Fehler ausgelesen und gelöscht und weiter gings bis heute, als wenn nix gewesen wäre.

    Ursache war lt. Adac Mann Comfortmatik und Tempomat bergauf eingeschaltet und zusätzlich Vollgas.

    Da blicken die entsprechenden Sensoren nicht mehr durch, so die Aussage des Adac Mannes, weshalb er regelmässig das Problem am Irschenberg beobachtet.

    Er empfahl, bei längeren Bergauffahrten die Comfortmatik und den Tempomaten auzuschalten und stattdessen manuell zu schalten. Das mache ich seitdem und kein Problem mehr seitdem.

    Sorry, dass ich keine weiteren Tips geben kann.

    LG Peter


    Freiheit ist: Du fragst Dich morgens, was Du heute tun sollst. Zwang ist: Du weißt es.

    Edited 4 times, last by womopter ().

  • Die paar ml Bremsflüssigkeit aus dem kleinen Behälter reichen i.d.R. nicht aus um sichtbare Tropfspuren an der Unterseite der Getriebeglocke zu hinterlassen.

    Der Kupplungsabrieb auf der Innenseite der Getriebeglocke nimmt die Flüssigkeit wie ein Schwamm auf. Da muss man erst ein paar mal nachfüllen, bevor man was sieht.

    Aber die Dichtungsbrösel im Behälter zeigen eindeutig auf eine defekte Dichtung. Da der Behälter leer ist kommt eigentlich nur der Nehmerzylinder in Frage, es sei denn die Flüssigkeit ist durch Umfallen des losen Behälters aus dem Deckel ausgetreten.


    Ich habe bei längeren Bergpassagen noch nie den Tempomaten ausgeschaltet, allerdings stehe ich dabei auch nicht auf dem Gaspedal.


    Gruß

    Michael

  • Der Behälter wird auch leer, wenn man die Dichtung des Deckels verliert.... Die Dichtung fällt mal schnell beim Öffnen runter und man bemerkt es nicht...... und dann isst dBehälter er in wirklich ganz wenigen Kilometern leer.

    Grüße, Thomas
    "Wir hinterlassen nichts als die Spuren unserer Reifen! ... und hoffentlich einen guten Eindruck!
    Globecar Campscout, Ducato 250 3,0 Maxi

  • Der Behälter wird auch leer, wenn man die Dichtung des Deckels verliert.... Die Dichtung fällt mal schnell beim Öffnen runter und man bemerkt es nicht...... und dann isst dBehälter er in wirklich ganz wenigen Kilometern leer.

    Hi,

    kann sein, war bei mir allerdings nicht der Fall, leider. Würde auch bedeuten, dass da mal jemand dran war. Zum Thema Servicebuch, das ich habe, habe ich ja schon oben geschrieben.

  • Hi,


    ich habe leider Schwierigkeiten das richtige Ersatzteil zu finden. Kupplungen sind außerdem Teile, die ich noch nie getauscht habe.

    Ich habe versucht einen online Ersatzteilkatalog zu finden, leider vergebens. Für meinen BMW ist das gar kein Problem und entsprechend das korrekte Ersatzteil.

    Ich habe bis dato auch noch nichts zerlegt, da ich mit dem Ausbau noch parallel beschäftigt bin ...


    Das Dinge habe ich gefunden, wird mal als Nehmer-, mal als Geberzylinder bezeichnet. Ist der Einzige, bei dem "automatisiertes Getriebe" in der Zugehörigkeit steht.

    Artikelnummer: 11589371 auf der Brandel online Seite, von Valeo.

    VALEO KUPPLUNGSGEBERZYLINDER passend für CITROËN JUMPER FIAT DUCATO OPEL MOVANO (bandel-online.de)

    Falls jemand eine Anleitung zum Einbau hat oder Tips, nehme ich auch gerne.


    Das Ducato Training Academy Buch/PDF mit seinen 187 Seiten nenne ich jetzt auch mein Eigen, beinhaltet aber nicht das Thema Getriebe und Co.


    Edit:

    Dieser Seite folgend kann das obige Bauteil natürlich nicht korrekt sein! Da für manuelles Getriebe gedacht. Siehe:

    https://img.7zap.com/images/oem/fiat/Imgs/images/9B/9BC3BBB58BECA04DAC9B4A836CCA11D3.png

  • Tag zusammen,


    1. der Bremsfl. Behälter der Kupplung ist undicht. Siehe Foto.

    Ich habe den aufgefüllt - nein es ist nichts übergelaufen - denn ich habe eine Spritz benutzt. Scheint der Übergang zwischen Behälter und dem Schlauch darunter zu sein.

    Da sind, nach Motorstart, ziemlich fix 20-30 ml ausgelaufen.


    2. Zeug im Behälter: Sieht auch wie sogenannter Schmodder. :) ölig und leicht zwischen den Fingern zu verreiben scheint mir aber eher etwas zu sein, dass aufgelöstes Gummi ist. Who knows. Wird aber zwangsläufig aus dem System kommen, nicht etwa vom Deckel des Behälters.

    Dessen Dichtung übrigens intakt ist.


    Ich werde morgen mal beim Fiat Fuzzi vorbeifahren, damit der mir sagen kann, welches Bauteil dahinter liegt und was es kostet. Hoffentlich ist das lieferbar.

  • Der (die beiden) Behälter gibt´s beim Fiat nur zusammen für (nicht heulen!!!) 250€ plus ,,,,

    Versuchs lieber ´mal beim Augustin.

    Aber der "Schmodder" lässt auf Mehr fürchten.

    Grüße, Thomas
    "Wir hinterlassen nichts als die Spuren unserer Reifen! ... und hoffentlich einen guten Eindruck!
    Globecar Campscout, Ducato 250 3,0 Maxi

  • Der (die beiden) Behälter gibt´s beim Fiat nur zusammen für (nicht heulen!!!) 250€ plus ,,,,

    Versuchs lieber ´mal beim Augustin.

    Aber der "Schmodder" lässt auf Mehr fürchten.

    Hi,

    ich denke der Behälter selbst wird vermutlich iO sein aber die Gummileitung darunter nicht dicht.

    Mal sehen, so etwas kann man auch problemlos kleben, da ist ja kein Druck drauf....


    Das verlinke Bauteil oben ist sicher falsch und hat nichts mit der Comfort Matic zu tun.

    Es wird wohl eher das sein:

    https://augustin-group.de/media/catalog/product/cache/d05c0647309a59c0f332d590ca123cea/5/2/5280205MM_2_4.webp

    Einer Anleitung, die ich im Netz fand, nach geht hier die Leitung der Bremsflüssigkeit rein und raus und Hydro auf der anderen Seite des Kolbens, der in der offensichtlichen Baulage liegt.

    Diese hübsche Teil kostet aber 600€. Das tausche ich folglich nicht auf Verdacht, weil Schmodder irgendwo ist.


    Ich habe irgendwo etwas gelesen vom Entlüften und folglich Spülen des Systems auf der Bremsfl. Seite. Das werde ich mal machen und sehen was heraus kommt. Jetzt ist definitiv Luft drin, das hörte ich schon beim Einfüllen und der Fehler ist so natürlich nicht ad hoc weg.


    Ich habe noch einen Laden im Netz gesehen, die scheinbar das Thema im Fokus haben, die rufe ich mal an. Die wissen wahrscheinlich auch, wie die Teile zusammen hängen....

    Edit:
    Auf selbiger Seite gibt es auch ein "Wartungskit", wofür ist schlecht beschrieben, könnte aber obibes Bauteil sein. Nur weil im Zylinder am Kolben, der übrigens 3 Kanäle steuert, Dichtungen defekt sind.... muss man ja nicht das ganze Bauteil ersetzen.

    (offtopic: Ich habe die Vanos Einheit beim meinem BMW auch zerlegt, 4 Gummiringe getauscht und wieder zusammengesetzt. Neuteil warscheinlich 1000€+, die Dichtungen waren 20 oder so.)

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!