Heizsystem Westfalia Columbus

  • Hallo
    wir haben gerade unseren schnuckeligen Hymi verkauft und liebäugeln mit einem Westfalia Columbus 2011.
    Haben aber Bedenken bei der Wintertauglichkeit und keinerlei Erfahrung mit einer Dieselheizung. Uns ist bewusst das die Isolierung eines Kastenwagens nicht mit dem eines Wohnmobiles zu vergleichen ist, wollen aber auch nicht wochenlang im Winter irgendwo stehen, sondern halt am Wochende für ein zwei Nächte.
    Unsere Frage jetzt: HAT JEMAND ERFAHRUNG MIT DIESER SPEZIELLEN HEIZUNG(FUSSBODENHEIZUNG) DES COLUMBUS IM WINTER!!!!!
    - muss man sie die ganze Zeit durchlaufen lassen
    - wieviel Diesel verbraucht sie
    oder sollte man sich doch lieber nach einen Kastenwagen mit Gasheizung umsehen?


    Vielen Dank schon mal im voraus....:s11

  • Wenn Dir unsere Erfahrungen mit der Webasto Dual Top 100 etwas nützen?
    Wir schalten die Heizung ein und stellen die Temperatur für den Tag auf 21°C und für die Nacht auf 16°C ein. Und die Heizung bleibt so lange an, bis wir wieder weiterfahren. Wie viel die Heizung verbraucht hängt von der Außentemperatur und ob und wir uns Duschen ab.
    Laut Datenblatt 0,19 - 0,66 l / Std.
    Was die Heizung tatsächlich verbraucht kann ich dir, obwohl ich beim Tanken regelmäßig die gefahrene km und die getankten Liter aufschreibe, nicht sagen. muss wohl, Heizung und Warmwasser, hinter dem Koma liegen.
    Die Frage, Gas oder Diesel, stellt sich für uns nicht, weil der Diesel im Tank immer zur Verfügung steht und ggf. Abends der Tank noch einmal gefüllt wird.


    Gruß Wolfgang

  • Hallo Hymi,


    da der Columbus im letzten Winter noch nicht mit der Fußbodenheizung ausgeliefert worden ist, kann niemand Erfahrung mit dieser Heizung haben. 2011er sind nur die alten Vorführwagen, die sich auch von der Ausstattung her unterscheiden.
    Im Sommer in Skandinavien, aber nur bis + 4°C erprobt, hat sich die Fußbodenheizung bewährt. Wir haben aber nicht durchgeheizt. Die Heizung gibt eine sehr angenehme Wärme. Der Verbrauch ... wie schon von WolfWeb geschrieben. Und man bracht schließlich nicht ständig Gas ranschleppen. Der sonstige Gasverbrauch - nur für den Herd- ist zu vernachlässigen. Nach unserer Erfahrung reicht die kleine Flasche für 6-8 Wochen.

  • Aus allgemeinem Interesse:


    Wie ist denn das "heutzutage" mit solchen Dieselheizungen bezüglich Geräusche /Lärmbelästigung?


    Auf CPs war man früher (zu Zeiten eines selbstausgebauten T3s) nur selten ein gern gesehener Gast, wenn abends die Webasto anfingt asthmatisch unter Auto hervor zu röcheln und dann auchnoch Diesel-Abgase quer über den Platz vergaste.


    Natürlich: Beim Campen ausserhalb und alleinstehend isses wurscht.




    Chrischan

  • Hallo
    wir haben gerade unseren schnuckeligen Hymi verkauft und liebäugeln mit einem Westfalia Columbus 2011.


    Prima Idee, ich kann nach nun fast 25tkm und ca. 100 Nächten im Columbus nur zuraten ...


    Haben aber Bedenken bei der Wintertauglichkeit und keinerlei Erfahrung mit einer Dieselheizung. Uns ist bewusst das die Isolierung eines Kastenwagens nicht mit dem eines Wohnmobiles zu vergleichen ist, wollen aber auch nicht wochenlang im Winter irgendwo stehen, sondern halt am Wochende für ein zwei Nächte.
    Unsere Frage jetzt: HAT JEMAND ERFAHRUNG MIT DIESER SPEZIELLEN HEIZUNG(FUSSBODENHEIZUNG) DES COLUMBUS IM WINTER!!!!!
    - muss man sie die ganze Zeit durchlaufen lassen
    - wieviel Diesel verbraucht sie


    zum Verständnis, die Fussbodenhzg. ist ein Extra. Die Standardheizung besteht aus einer
    dieselbetriebenen Warmwasserheizung mit 4 Konvektoren , einer im Fussraum Dinette, einer unter der Sitzbank mit Ausströmer Richtung Küche, einer im Bad und einer im Heckstauraum unter dem hinteren Bett. ( also Heizkörpern ähnlich zu Hause).
    Die ersten beiden Konvektoren sind gebläseunterstützt, d.h. da ist jeweils ein Lüfter verbaut welcher je nach Wärmebedarf pustet oder nicht , man kann diese an der Zentralelektrik bei Bedarf runterregeln wenn man sich durch das Lüftergeräusch gestört fühlt, richtig stark heizen tut es allerdings nur wenn die Lüfter laufen.


    Der Rest funktioniert vollautomatisch , man stellt an der Zentralelektrik die gewünschte Temperatur für Wohnraum und Bad getrennt ein, die Regelung der Heizleistung des eigentlichen Brenners und der Lüfter übernimmt die Regelung.


    Ob die Heizleistung insgesamt für -20grad außen genügt wissen wir nach dem Winter. Ich bin allerdings
    zuversichtlich da bei den jetzigen Temperaturen , die Heizung nach dem Hochfahren, nur sehr sporadisch anläuft . Vom Wohlfühleffekt ist die Fubo-hzg. sehr angenehm.


    Bedenken habe ich beim Stromverbrauch, ich befürchte wenn die Hzg. richtig zu tun hat, reichen meine 160 Ah Batteriekapazität max 2 Tage.
    Weiterhin ist im aktuellen JamesCook die gleiche Hzg. verbaut. Dort gab es anfangs erhebliche Probleme mit der Heizleistung (einfach mal bei den JC Freunden nachlesen), ich gehe davon aus das Westfalia daraus gelernt hat ...


    Dieselverbrauch geht im normalen Verbrauch durch Fahren unter, konnte bisher keinen signifikanten Mehrverbrauch feststellen.


    Thorsten

  • Aus allgemeinem Interesse:


    Wie ist denn das "heutzutage" mit solchen Dieselheizungen bezüglich Geräusche /Lärmbelästigung?


    Es ist immer noch eine Dieselheizung, beim Initialen Hochfahren macht die schon Geräusche, später im Betrieb kaum noch. Es ist auch beim Starten ein ganz leichter Dieselgeruch vernehmbar.


    Aber mal im Ernst, wer sich daran stört, ist mit sich selbst und der Welt doch ohnehin nicht im Reinen. Der typische promobil Leserbriefschreiber wird auch einen anderen Grund zum Zoffen finden wie klappende Türen, Blinklichtern der ZV, jammernde Hunde, zu laut auftretende Katzen , Schatten spendende Satantennen ... usw.


    Umdrehen und Ignorieren !


    Thorsten

  • "Wie ist denn das "heutzutage" mit solchen Dieselheizungen bezüglich Geräusche /Lärmbelästigung?
    Auf CPs war man früher (zu Zeiten eines selbstausgebauten T3s) nur selten ein gern gesehener Gast, wenn abends die Webasto anfingt asthmatisch unter Auto hervor zu röcheln und dann auchnoch Diesel-Abgase quer über den Platz vergaste."


    Zu den Geräuschen im Wagen hat Thorsten schon etwas geschrieben - regulierbar. Die interne Geräuschkulisse ist zu Anfang geringer, wenn man den Zuheizer mit geordert hat, geht halt alles schneller.
    Draußen hört man die Heizung deutlich. Bei den entsprechenden Temperaturen sind die Nachbarn in der Regel aber auch im Womo und haben die Fenster geschlossen, weil es ihnen sonst zu kalt wird. Damit ist das Lärmproblem weitestgehend weg.
    Geruch: Beim Anlaufen riecht die Heizung. Nach ein paar Minuten nimmt man kaum noch was wahr.

  • Geruch: Beim Anlaufen riecht die Heizung. Nach ein paar Minuten nimmt man kaum noch was wahr.


    Wonach riecht sie? Leicht schmorig wie angekokelter Staub, der irgendwo rumlag, oder nach Diesel? Und wo riecht das, innen oder draußen?
    Gruß Holger

    Adria Matrix Plus M 670 SL 50 Y Silver Collection | Ducato X290 | 2,3 130 PS | EZ 04/2016 |
    vorher: Adria Twin | Ducato X250 | 2,3 120PS | EZ 09/2006

  • :s12


    Also vielen Dank für all die Informationen wer noch was weiss immer zu...
    und gleich noch ne Frage Westfalia hat da so´n Isolierungsmattenpaket, lohnt sich das zu kaufen(790 Euro) oder gibts da noch ne andere Variante, bei Knaus gibts so was wesentlich billiger...ist das kombatibel?
    Und funktioniert das Höhenkit auf 2700 hm oder mit welcher maximalen Höhe habt ihr Erfahrung? Fragen über Fragen aber der kostet so viel Geld, da muss alles wohl überlegt sein...

  • Wonach riecht sie? Leicht schmorig wie angekokelter Staub, der irgendwo rumlag, oder nach Diesel? Und wo riecht das, innen oder draußen?
    Gruß Holger


    Die Heizung richt beim Starten, am Auspuff nach Diesel und die Dieselpumpe unter dem Fahrzeug fängt an zu tickern.
    Läuft die Heizung richt es nur noch ganz leicht am Auspuff nach Diesel.
    Wird die Heizung abgestellt, hört die Dieselpumpe auf zu tickern und am Auspuff richt es nach Diesel.
    Wenn das tickern der Pumpe stört, einfach mal unter den Kasten liegen und die Aufhängung der Pumpe überprüfen. Die Pumpe, sollte an der Aufhängung frei hängen und die Karosserie nicht berühren.


    Gruß Wolfgang

  • Wonach riecht sie? Leicht schmorig wie angekokelter Staub,der irgendwo rumlag,


    Den Geruch kenn ich nur von meiner letzten C6 Kombi Gashzg und zwar innen, da kann man schon ins Grübeln kommen ob das so muss ...
    Da gab es hier aber auch schon einen Thread zu afair ... einfach mal suchen.



    oder nach Diesel? Und wo riecht das, innen oder draußen?
    Gruß Holger


    draussen , wenn man daneben steht halt leicht nach Diesel, drinnen riecht da gar nix


    Thorsten

  • :s12
    und gleich noch ne Frage Westfalia hat da so´n Isolierungsmattenpaket, lohnt sich das zu kaufen(790 Euro) oder gibts da noch ne andere Variante,


    ich befürchte wenn Du den Columbus ersnthaft im Winter nutzen möchtest, solltest Du ALLE Türen von innen isolieren.
    Bei meinem waren die alle komplett ohne Isolierung. Ist ein bischen Aufwand aber leicht zu erledigen mit selbstklebender Isomatte. Dann würd ich mir noch ne Aussenisolierung zumindest für die Fahrerhausscheiben zulegen. Für die Hecktür wird man wohl auch noch eine Isolierung benötigen (wurde hier schon ausgiebig disskutiert, entweder einen Vorhang innen halbhoch oder besser, aber auch schwieriger zu verwirklichen eine Aussenisolierung.



    bei Knaus gibts so was wesentlich billiger...ist das kombatibel?


    Das Auto ist dasselbe könnte passen, einfach mal anhalten.
    Ansonsten wirst Du auf Dauer wahrscheinlich ohnehin die freiliegenden Scharniere der Hecktür verkleiden wollen.
    An der dann entstehenden 'Heckverkleidung' (meine Lösung: <KLICK> )könnte man prima einen Thermovorhang anbringen.



    Und funktioniert das Höhenkit auf 2700 hm oder mit welcher maximalen Höhe habt ihr Erfahrung?


    Höhenkit, was ist das denn ?



    Fragen über Fragen aber der kostet so viel Geld, da muss alles wohl überlegt sein...


    nun ja , Du musst den Westfalia Ausbau schon mögen, rein funktional bist Du mit nem Poessl o. Adria bestimmt nicht schlechter bedient ...


    Thorsten

  • Danke Thorsten!
    "Höhenkit" haben die gesagt braucht man für die Dieselheizung wenn man ab einer höhe von 2000 m steht, weil die läuft nicht mehr perfekt -zu wenig Sauerstoff aus der Luft und zu viel Diesel aus der Pumpe...glaub ich


    der zweite Kasten Favorit wäre Knaus Box Star 600,(um einiges billiger) wobei der Columbus viel ROBUSTER ausschaut und funktioneller, gerade der grosse Stauraum perfekt für 4 Snowboards, Schneeschuhe, Boots, Rucksäcke...



    der einzige Vorteil vom Knaus er wirbt mit guter Isolierung...ob das stimmt...??

    Gruss

  • Ich habe für meinen Columbus das Isolierungspaket gekauft. Sehr angenehm beim Schlafen, dass die hinteren Türen mit der Isolierung keine Kälte mehr abstrahlen (bislang bei -2 Grad ausprobiert). Isolierungsmatten sind nach außen mit silberner Folie beschichtet und nach innen ähnlich wie die Wandbespannung (leichter Velour)und werden oben mit Druckknöpfen und an der Seite unterhalb des Bettes über Magnete, die in der Matte eingearbeitet sind, fixiert.
    Gruß Stefan

  • Ich habe für meinen Columbus das Isolierungspaket gekauft. Sehr angenehm beim Schlafen, dass die hinteren Türen mit der Isolierung keine Kälte mehr abstrahlen (bislang bei -2 Grad ausprobiert). Isolierungsmatten sind nach außen mit silberner Folie beschichtet und nach innen ähnlich wie die Wandbespannung (leichter Velour)und werden oben mit Druckknöpfen und an der Seite unterhalb des Bettes über Magnete, die in der Matte eingearbeitet sind, fixiert.
    Gruß Stefan


    Hi Stefan,


    damit sind wir imho 4 Columbus Fahrer in diesem Froum , na immerhin .... ;
    kannst Du bitte mal ein Foto der Werks-'Matte' einstellen. ich hab mir gerade einen Universalsatz (Matte+Rändelband+Gummisauger) gekauft und denke darüber nach daraus eine Heckisolation zu basteln ...


    Thorsten

  • Aloha


    haben es jetzt getan und den wunderschönen Columbus gekauft,haben gehofft, daß wir ihn dieses Wochenende bekommen aber es muß noch das Höhenkit nachgerüstet werden und nun fehlen noch Teile und die Fenster müssen neu abgedichtet werden..versteh die Welt nicht mehr... hatten beim anschauen damals festgestellt daß das Fach im Boden unter dem Tisch feucht ist und drum gebeten das zu überprüfen, aber das die Fenster evtl nicht dicht sind, damit habe ich nicht gerechnet!! hat jemand Probleme damit?? Was sollen wir tun, haben ja schon bezahlt und jetzt so was, macht nicht gerade Vorfreude, auf was da noch kommen mag!!


    Für die Isomatten für Hecktür und Schiebetür?? was hast du da bezahlt? und wo gekauft??...........unser Händler will uns dafür 790euro abknüpfen, das ist ja wohl Wahnsinn!!
    Ach so, und hast du die Fußbodenheizung mit drin?? kannst du schon was über den Verbrauch sagen?


    Liebe Grüße
    Hymi :s11

  • Aloha


    haben es jetzt getan und den wunderschönen Columbus gekauft,


    na Glückwunsch , nun sind wir schon 5 Columbusse hier im Forum ;)



    festgestellt daß das Fach im Boden unter dem Tisch feucht ist und drum gebeten das zu überprüfen, aber das die Fenster evtl nicht dicht sind, damit habe ich nicht gerechnet!!


    Das ist ja nicht so schön. Wenn die Feuchtigkeit von oben kommt sollte doch die Deckenverkleidung auch Flecken haben ?


    Was sollen wir tun, haben ja schon bezahlt und jetzt so was, macht nicht gerade Vorfreude, auf was da noch kommen mag!!


    erst mal ruhig bleiben, Du hast ja Garantie und 'irgendwas ist immer ' ;)



    unser Händler will uns dafür 790euro abknüpfen, das ist ja wohl Wahnsinn!!


    So in der Grössenordnung hatte ich das auch im Sinn, habe mir dann beim LIDL für 60 Euro ne Nähmaschine und im Campinghandel den Isolierstoff samt Abnähband gekauft und werde demnächst mal selber Vorhänge nähen ... Ich berichte was draus geworden ist :)



    Ach so, und hast du die Fußbodenheizung mit drin?? kannst du schon was über den Verbrauch sagen?


    Wir haben die Fussbodenheizung, geniale Sache - gibt ein super Gefühl wenn der ganze Boden warm ist. Nebenbei heizt diese die komplette hintere Bodenplatte, verhindert also das im Winter auch bei wirklich tiefen Temperaturen irgendwelche im/am Boden verlegte Leitungen einfrieren.


    Verbrauch ? ist halt wirklich schwer zu sagen, da man ja nie genau weiss wieviel aufs Fahren und wieviel aufs Heizen entfällt. Vom Gefühl her würd ich sagen, Verbaruch liegt preislich auf dem Niveau eines Gashzg., wo ich früher ne Flasche Gas um die 20€ verfeuert habe benötige ich jetzt 10-15 Ltr. Diesel ganz grob überschlagen und bisher ja auch nur bei moderaten Temperaturen - wirklich kalt wars ja noch nicht.



    Thorsten

  • Bei meinem Columbus war das linke Seitenfenster oben zwischen Fensterrahmen und Karosserie nicht dicht und die Zeitung in der Ablage unter dem Fenster war nass - scheinbar ne Columbuskrankheit. Ursache war eine falsche oder fehlende Dichtung - durch die Decke kommt nichts. Dichtung ist jetzt bei allen Fenstern eingesetzt. Ansonsten macht der Columbus Spaß. Gute Reise!
    Gruss Stefan

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!