Posts by Pitje

    Moinsen,

    die Verriegelung am S4 Schiebefenster wackelt. Vermutlich hat sich eine der beiden Schrauben zum Fenster gelockert.

    Zum Festziehen muss der "Drückergriff" wohl entfernt werden.

    Weiß jemand, wie ich den Griff schonend ab bekomme?

    Der vertikale Verriegelungsstift hat unten eine keine Kreuzschlitzschraube und dann ist da noch ein Metallstift vertikal eingebaut.

    Aktuell sind wir in Schottland unterwegs und ich möchte verhindern, dass mir beim planlosen basteln der Federmechnismus entgegen fliegt.


    Beste Grüße von den Orkneys,

    Rolf

    Moinsen,

    für unsere Übersommerung in UK und IRL stehen einige Fährfahrten mit unterschiedlichen Reedereien an.

    Beim Planen bin ich auf die App von "direct ferries" gekommen.

    Die letzten Einträge hier im Forum zu "direct ferries" sind leider schon älter.

    Hat jemand aktuell Erfahrungen mit der Zuverlässigkeit der App?

    Hat die Buchung mit der Realität an Bord geklappt?

    Ich freue mich über eure Hinweise.


    Beste Grüße aus Münster

    Rolf

    Ohne Trennwand, Einzelsitze, kurzer Auspuff. Schön verkleidet bis zur B- Säule und dahinter komplett nackt.
    Leider nein. Gibt es nicht.


    Wir haben den Jumper mit all den Dingen, die es deiner Meinung nach nicht gibt, konfiguriert und bestellt. Und genauso kam er 10 Monate später in Münster an.
    Der hat sogar 6 Airbags und fast alles, was man so kriegen kann (Webasto, Vollluftfahrwerk hinten, Rückfahrkamera, elektrisch einklappbare Spiegel, Vorbereitung für Ausbauer etc.).
    Bei passendem Budget kann sich Herr Fischer sowas bestellen.

    . . . muss immer noch daran denken, dass er keine H3 mochte und Fan der vorgehängten Fenster war.
    Meinen aktuellen Kasten würde er nicht mögen.
    Beste Grüße nach Südschweden (wo immer das auch sein mag)

    Ließ dir mal mein Posting weiter oben durch.


    Danke für deine Info.
    Ich hatte das natürlich gelesen und auch schon gesehen, dass das Teil bei Obelik zu kriegen ist.
    Die Installation erscheint mir etwas kompliziert. Deshalb meine Frage, ob es nach zwei Jahren nix einfacheres gibt.

    Moinsen,
    ich wärme diesen alten Beitrag nach über zwei Jahren mal wieder auf. Vielleicht gibt ja was neues.
    Nachdem das lästige Tagesgeschäft mit regelmäßiger Arbeit nach 45 Jahren abgehakt werden konnte, sind wir gefühlt dauerunterwegs. Mit unserem freenetFUNK und 1GB täglichem Volumen im EU-Ausland kommen wir als Freisteher meistens gut klar. Luxus, wie Streamen oder stundenlang NDR 2 hören, klappt natürlich nur eingeschränkt.
    Ab und zu stehen wir in Bereichen mit öffentlichem Wifi (aktuell in Spanien). Das Wifi Signal kommt ziemlich dünn an und bricht oft ab. Jetzt komme ich endlich zu meiner Frage:
    Gibt es ein mobiles Gerät (mit USB-Stromversorgung) das das schwache Wifi-Signal empfängt und verstärkt als WLAN innerhalb des Kastens für mindestens zwei Endgeräte nutzbar macht?
    Sowas wäre cool.


    Beste Grüße aus Rentners Paradise
    Rolf

    Moinsen,
    der Unterdruckschlauch für den Bremskraftverstärker hat ca. mittig eine Halterung. Diese Halterung vibriert natürlich ordentlich und übertägt ein schnarrendes Geräusch unter das Armaturenbrett ins Innere.
    Ein Austausch der Halterung war erfolglos.
    Das blaue Polster auf dem Foto brachte auch nix.
    Hängt der Schlauch ohne die Halterung, ist Ruhe.
    Kennt das jemand oder hat vielleicht eine Idee?


    Beste Grüße aus Münster
    Rolf

    Moinsen,
    wegen dem Schmodder hinter dem Gehäuse musste es mit den Vierkantstiften komplett abgebaut und gereinigt werden. Dazu mussten die Muttern innen auch gelöst werden. Das geht bei uns relativ einfach.
    Bei einem "Stangenkasten" muss da wahrscheinlich so einiges abgebaut werden.
    Ist aber schon grandios, wie Sevel die Kabel so verlegt.


    Nochmals danke für die Infos hier.
    Schönen Tag noch und beste Grüße aus Münster.


    Rolf

    Moinsen Mick,
    auch danke für deine Infos und die Fotos.
    Ich muss das Gehäuse ja nur rechts etwas lockern. Dann kann ich die Kabel oben ins Gehäuse schieben.
    Das sollte hoffentlich mit Lösen des rechten Bolzen funktionieren. Dann muss ich Verkleidung innen nicht abbauen.
    Ich werde berichten.


    Beste Grüße aus Münster
    Rolf

    Moinsen,
    ich habe die von Citroën werksseitig verbaute Rückfahrkamera in dem klobigen Gehäuse der dritten Bremsleuchte.
    Leider hat Sevel es nicht geschafft, alle Kabel in das Gehäuse zu verbauen. Bei unserem H3 "gucken" zwei Kabel raus.
    Weiß jemand, ob das fette Gehäuse von innen oder von außen angeschraubt ist?
    Bei einem ersten Blick hinter die dritte Leuchte konnte ich nix erkennen.
    Vielen Dank für Infos.


    Beste Grüße aus Münster
    RoRo


    ist das der Platz, von dem man mit dem kostenlosen Aufzug in den Ort gefahren wird? Wenn ja, haben wir dort auch schon 2 mal gestanden. Die Adresse müsste 76470 Le Tréport, Bd du Calvaire sein.


    Le Tréport hat drei städtische Stellplätze und einen städtischen Campingplatz.
    Zwei Stellplätze sind oberhalb der Klippen und mit der kostenlosen Standseilbahn ist der Strand bequem zu erreichen.
    Ein weiterer Stellplatz ist neben dem CP.
    Wir fahren da seit fast 40 Jahren immer außerhalb der Saison gern hin.

    Wohnmobilstellplatz Aire de Camping-Car Stella Plage
    Cours des Champs Elysees, 62780 Stella Plage


    Moinsen,
    genau da stehen wir heute.
    Wasser an der V&E ist abgestellt.
    Wir sind seit 4 Wochen nicht in Münster, sondern in der Normandie.
    Und zumindest der Municipal CP in Le Treport hat ganzjährig geöffnet.

    . . . unser Lieblingslied der Gruppe Silbermond:


    Reisen mit leichtem Gepäck


    Wir konnten letzten Herbst unsere Jobs an den Nagel hängen und sind seitdem gefühlt dauerunterweg. Nach drei Monaten Skandinavien im Kasten sind wir zuhause für nix mehr zu gebrauchen.

    Die CT-4110 war von der Einbauposition im Knaus Boxstar nicht zu verwenden, da die Knaus-Konstrukteure (rauchen die was bei der Arbeit?) nicht beachtet haben, dass bei der Sitzposition das Loch für das Feste total aus der Mitte war und dadurch die Hinterlassenschaften keinen ungestörten Durchgang zur Kassette hatten


    . . . das ist denen schlicht und ergreifend "scheißegal" (sorry für die umcharmante Wortwahl, konnte ich mir nicht "verkneifen".

    Wir nehmen 0,7 Liter kochendes Wasser in der original Tomtur Plastiktüte. Übernacht darin quellen lassen und dann mit der Hand zubröseln.
    Danach lassen wir das "Zeug" ein paar Tage in flacher Schale trocknen.