Posts by ttil

    Ich kann die Entscheidung von Frau David nachvollziehen. Trotzdem finde Ich es auch schade, obwohl ich ‚erst’ gute 3 Jahre dabei bin.


    Ob dazu auch beigetragen hat, dass sich in diesen Jahren die Atmosphäre** in meiner Sicht langsam aber zuletzt immer schneller negativ verändert hat? Ich weiß es nicht…


    ** Das ganze gipfelte in den letzten Tagen. Die Attacke auf Otti ist ein Beispiel, andere sind dank der Arbeit der Mods nicht mehr zu sehen. Einige besonders nervige User stecken schon lange in meinem ‚Ignore’ Filter, aber gefühlt kam ich ja kaum hinterher weitere damit zu behandeln. So kam zum ersten Mal der Gedanke auf, das Forum zu verlassen, aber das erledigt sich ja jetzt auch.


    Bis dann
    Tilmann

    Dadurch haut mir nämlich die Lima beim Fahren zu den 30A vom Ladebooster noch Saft in den Lifepo.


    Wenn das Trennrelais aktiv ist macht der Ladebooster in Fahrt außer Wärme nichts sinnvolles: dann ist dessen Ein- und Ausgang nämlich (über Verkabelung und das geschlossene Trennrelais) kurzgeschlossen.


    Gruß,
    Tilmann

    Achtung: OT on


    Stollwerk! In der Mannheimer Neckarstadt roch es auch häufig nach Schokolade.


    ich erinnere mich mit Grausen an mein Giesserei Praktikum anno 1983 beim Benz :) Morgens um halb sechs auf dem Fahrad ungefrühstück war der „Duft“ nur schwer verkraftbar ..


    Alla guud
    Tilmann

    weil im Bundestag auch zu 99% beamte sitzen


    Prozentrechnen scheint schwer zu sein. 108 Abgeordnete sind Beamte. Quelle: Statista.de, leicht zu finden.


    Prost Neujahr
    Tilmann

    Bin heute beliefert worden von Hermes mit einem flammneuen Elektro Ford Kasten.


    Der aktuelle E-Transit hat 300km Zyklus-Reichweite. Selbst wenn man davon 30% abzieht bleiben rund 200km real. Wenn die für eine Tagestour nicht reichen hat der Einkäufer bei H**s Mist gebaut … passt gut zu dem Eindruck, den dieser Paketdienst „insgesamt“ hinterlässt.


    Gruß
    Tilmann


    PS Feuer frei für die Elektro-Hater hier, gibts ja reichlich. Viel Spaß beim Hyperventilieren ;)

    Die Stadtwerke München geben z.b. je erzeugte kwh Strom einen CO2-Ausstoss von 850 Gramm an.


    Beindruckend schlecht. Der Durchschnitt in DE 2022 lag bei 434 g CO2/kWh. Quelle: Umweltbundesamt, leicht zu finden.


    Und schon liegen deine “Fakten“ am Boden.
    Jaja …

    würde ich einfach mal auf den Papper schauen der auf der Lima ist wieviel Strom sie liefern kann.


    Da steht dann z.B. 75-140A. Die Randbedingungen (Drehzahl, Spannung, Temperatur) unter denen das geliefert wird stehen dort NICHT. ICH wüsste was damit typischerweise gemeint ist - ich habe auch viele Jahre mein Geld auf dem Sektor verdient.


    Bin hier dann mal raus.
    Achja: [plonk]

    Interessant wäre nun noch , wie sich die Lima bei Überlast verhält , vlt. hat da auch jemand Erfahrungen ?


    [Klugscheißermode on] Eigentlich bezeichnet man die heutigen Limas korrekt als Drehstromgenerator, der Kürze wegen aber gerne auch Lima … [off]


    die kann nur einen bestimmten Strom liefern, der von ihrer Auslegung abhängt. Der hängt also von der verbauten Lima-Hardware ab. Bei allen sinkt die Spannung wenn mehr Strom gefordert wird - irgendwann stellt sich dann ein Gleichgewicht (Spannung sinkt -> Strom sinkt) ein. Ob das die Lima dann länger als ein paar 5Minuten überlebt hängt wieder von deren Auslegung ab. Es gibt welche bei denen der Regler eine gewisse (thermische) Schutzfunktion hat und bei Überhitzung die Spannung runternimmt. Und welche, die liefern bis zum Exitus.Und es gibt OEMs die eine ‚intelligente‘ Lima spezifizieren (also eine, die Sollspannungsvorgaben vom Bordnetzsteuergerät erhält) und ein Thermomodell der Lima mitlaufen lassen, das dann abregelt.


    In Summe heißt das: du wirst alles finden von einer Lima die nach einigen Minuten Rauchzeichen gibt bis hin zu einer, der scheinbar nichts etwas anhaben kann.


    Kommt immer drauf an, was der OEM spezifiziert hat und wie viel Engineering Aufwand und KnowHow er in die Bordnetzauslegung investiert hat. Und wie seriös der Generatorhersteller entwickelt.


    Gruß Tilmann

    naja, wer mal die Trinksitten eines 2.8t Transits mit irgendwas um die 100PS Benziner life erlebt hat wird wohl kaum auf die Idee kommen, das nochmal haben zu wollen.


    Just my 2cts.




    Gruß Tilmann

    das oben genannte Produkt mag auf der Basis von Frittenfett entstehen hat aber trotzdem wenig mit dem zu tun was vor vielen Jahren in irgendwelchen Uraltdieseln direkt verklappt wurde.


    Es gibt dafür eine Norm DIN EN 15940, die für Diesel gültige ist die DIN EN 590.


    Ein Vergleich vom ADAC findet sich hier: https://assets.adac.de/image/u…selkraftstoffe_qnlo9x.pdf


    Darin auch eine Übersicht über dafür frei gegebene Motoren. Da ist durchaus auch aktuelles dabei.


    Gruß
    Tilmann