Dometic RC10.4.90 Kompressorkühlschrank Bedienpanel ausbauen

  • Wir haben das Problem, dass das Bedienpanel des Kühlschranks eher nicht mehr reagiert... Ein-/Ausschalten ist ebenso wie die "Temperaturauswahl" ein Geduldsspiel. Die Einstellung Eco/Boost/... funktioniert.

    Wobei unser Problem wirklich Ein-/Ausschalten ist, alles andere verstelle ich sowieso nicht.


    Also: Das Bedienpanel muss raus. Wir wollen mal schauen, ob man das irgendwie repariert bekommt.

    Die Frage ist nur: Wie.

    Das www liefert erstaunlicherweise keine Anleitung dazu. Es gibt ein paar Videos über die Bedieneinheit, aber das sind nur grundsätzliche Erklärungen, die man eigentlich auch in der Bedienungsanleitung nachlesen könnte.


    Vermutlich muss der Kühlschrank ausgebaut werden. Von vorne kommt man anscheinend nicht dran.

    Vielleicht ist es ja auch selbsterklärend, wenn der Kühlschrank erst mal vor einem steht.

    Aber: Hat schon mal jemand die Bedieneinheit ausgebaut und repariert oder getauscht und kann mir dazu ein paar Tipps geben?


    Ein-/Ausschalten über "Sicherung ziehen" ist langfristig nicht wirklich zielführend. Aber ich hab auch keine große Lust, deswegen einen neuen Kühlschrank zu kaufen.


    Danke für die Unterstützung!

  • So,

    sorry war mit den Vorbreitungen für den Einbau meines eigenen Kühlschrank beschäftigt.

    Du bekommst das Bedienpanel nur ab wenn Du den Kühlschrank ausbaust und die Kunststoffhaube oben drauf losschraubst.

    Der Kühlschrnak wird von innen, rechts und links unten der runden weißen Kuststoffkappen in der Nähe der Tür verschraubt.


    Thomas

    Ducato MJ130, X290 Light, Knaus BoxStar Street 600, verst. Federn VA+HA, 93tsd km, Solar-AGM

  • Vielen Dank fürs Nachschauen!

    Sowas haben wir schon befürchtet. Dann werden wir morgen mal schauen, ob unser Kühlschrank auch so gut verschraubt ist wie Deiner... ;)


    Ich bin mal gespannt, ob das Bedienpanel sich reparieren lässt oder ausgetauscht werden möchte.

    Wobei ich auch schon überlegt habe, ob wir nicht einfach nach der Sicherung einen separaten Ein-/Ausschalter verbauen.

  • Kühlschrank ausbauen war "spannend", aber dank der Frage von Thomas im anderen Thread waren wir vorgewarnt. Eine Schraube im Küchenoberschrank hat mein Mann gleich rausgedreht, auf der Bettseite hat er noch eine Schraube zur Arbeitsplatte als "könnte zu hoch sein" definiert. Die wäre aber kein Problem gewesen. Schlussendlich war im Küchenoberschrank "ganz unten" noch eine Schraube so tief reingeschraubt, dass die Spitze die Kühlschrankseite verkratzt hat. Die Schraubenspitze ist nun aber auch Geschichte (weggeschliffen)


    Für die Kühlschrankoberseite haben wir im Internet bei einem Dometic-Teilehändler noch eine Explosionszeichnung gefunden. Dank dieser und dem guten Tipp von Thomas haben wir das Gehäuse, in dem das Panel sitzt, dann schnell ausgebaut.

    Von vorne sieht man beim Kühlschrank ja nur eine bedruckte "Folie", keine echten Tasten. Hinter der Folie verbirgt sich eine Kunststofffläche, in diese sind "tasten" eingearbeitet - Foto hab ich nicht gemacht, und gescheit erklären kann ich es auch grad nicht. :/ Jedenfalls drückt man damit Microschalter auf eine Platine. Diese hingen etwas, und wurden mit Kontaktspray wieder zur Mitarbeit bewegt.

    Da der Kühlschrank schon mal ausgebaut war, wurde er auch gleich gereinigt - er hatte tatsächlich Grünspan auf den Kupferrohren =O und erwartungsgemäß einiges an Staub angesetzt.

    Wir vermuten, dass deswegen auch die Mikroschalter leicht hingen und sich nicht/kaum betätigen ließen.


    Ich hoffe, das hält eine Weile. Ich hab keine Lust, in dem überaus großzügigen Raum den Kühlschrank in absehbarer Zeit wieder auszubauen.


    Übrigens gibt es die Platine mit den Schaltern und den LEDs auch einzeln zu kaufen. Kosten aktuell ca. 55 EUR.



    Manchmal zeigt die Suchfunktion noch Lösungen zu Fragen, die man sich noch nie gestellt hat... Der Ablaufschlauch fürs Kondensat führte bei unserem Kühlschrank direkt in die Seitenwand. Das hat uns (eigentlich mich) so ein bisschen gestört, aber wir hätten es gelassen. Aber: der Schlauch ist recht kurz, und wir waren uns nicht sicher, ob wir das vorgesehene Loch in der Verkleidung beim Einbau wieder treffen würden.
    Beim Einbau haben wir den Schlauch durch eine bereits vorhandene Öffnung (für die Durchführung von diversen Leitungen) im Küchenunterschrank in diesen geführt. Nachher wird noch ein Y-Stück für das Abwasserrohr bestellt, und dann wird das Wasser in den Abwassertank geführt. Dann wissen wir wenigstens, dass es nicht unter dem Küchenschrank landet...

  • Moin,


    der Ausbau des Bedienpanels erfolgt bei meinem RC10.4S.90 simpel nach Entfernung der beiden von unten in das Bedienpanel nur reingedrückten Haltestifte (mittig, ca, 10 cm Abstand) . Man bekommt sie ohne Schäden z.B. mit einem Kartoffelschälmesser nach unten rausgehebelt.

    .

    ACHTUNG: gut die Lage des Magnetschalters für die Innenbeleuchtung und des Türalarmes merken. Der fiel mir gleich mitsamt der Halterung entgegen. In der Tür ist unter der Abdeckung ein ca. 4mm kleiner Magnet. Nur wenn diese Teile wieder richtig übereinander stehen, geht bei geschlossener Tür die Innenbeleuchtung aus. Kontrolle einfach, indem man eine Videoaufnahme mit dem Handy startet und es kurz in den KS legt. Man kann ihn senkrecht in der Halterung einrasten, aber ich musste ihn waagerecht reinkleben, um die Funktion wieder herzustellen.

  • Moin,


    der Ausbau des Bedienpanels erfolgt bei meinem RC10.4S.90 simpel nach Entfernung der beiden von unten in das Bedienpanel nur reingedrückten Haltestifte ( mittig, ca, 10 cm voneinander entfernt ) . Man bekommt sie ohne Schäden z.B. mit einem Kartoffelschälmesser nach unten rausgehebelt.

    .

    ACHTUNG: gut die Lage des Magnetschalters für die Innenbeleuchtung und des Türalarmes merken. Der fiel mir gleich mitsamt der Halterung entgegen. In der Tür ist unter der Abdeckung ein ca. 4mm kleiner Magnet. Nur wenn diese Teile wieder richtig übereinander stehen, geht bei geschlossener Tür die Innenbeleuchtung aus. Kontrolle einfach, indem man eine Videoaufnahme mit dem Handy startet und es kurz in den KS legt. Man kann ihn senkrecht in der Halterung einrasten, aber ich musste ihn waagerecht reinkleben, um die Funktion wieder herzustellen.


    Die Mikroschalter haben keinerlei Mechanik. Sie reagieren wohl auf Wärme bzw. Infrarot. Jedenfalls schalten sie schon, wenn ich den Finger mit 2-3 mm Abstand vor die Platine halte. Grund des Ausbaus der Bedieneinheit war bei meinem KS, dass er gar nicht mehr auf Bedienung reagierte. Er ging weder aus, noch konnte ich den Modus oder die Kühlstufe ändern. Nachdem mein freundlicher KNAUS-Verkäufer mir dann den Tipp gab, mal die Stecker von der Platine vorsichtig abzuziehen und wieder zu stecken, war das Problem behoben. Leider aktuell nur für wenige Tage, dann trat der Fehler wieder auf. Nun bekomme ich auf Garantie eine neue Platine zugesandt, wenn sie denn in einigen Wochen wieder bei Dometic verfügbar ist...

  • Hi,

    Danke für das Teilen der Info. Werde es mir bei mir mal ansehen aber da meiner neu war wollte ich ich ihn nicht gleich präventiv zerlegen :)


    Thomas

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!